Aktuelles aus der FDP - FDP Stadtverband Bergkamen

Kritik am Zeitungsbericht zur Wahl des Beigeordneten

Angelika Lohmann-Begander
Angelika Lohmann-Begander
Liebe interessierte Liberale,

Zeitung lesen ist ja manchmal erhellend, manchmal aber auch erstaunlich.

Erstaunt war unser liberales Ratsmitglied Angelika Lohmann-Begander aufgrund des Artikels im Hellweger Anzeiger vom 24.05.2017 mit der Überschrift: "Wahl mit Nein-Voten".

Ausdrücklich weist der Verfasser darauf hin, dass er von einer geheimen Wahl berichtet. Aber- man habe Ahnungen.

Monatelang wird die FDP mit keinem Wort erwähnt, so als gäbe es sie gar nicht, während man gerne und oft Werbung für nahestehende Parteien - mehr oder weniger geschickt - platziert.

Aber in dem besagten Artikel wird das Liberale Ratsmitglied namentlich groß erwähnt, weil 9 + 1 10 ergibt und Frau Lohmann-Begander schließlich der CDU nahe stünde.

Sowohl die Rechnung an sich ist richtig, als auch die Tatsache, dass Frau Lohmann-Begander durchaus den Christdemokraten nahestehe. Warum auch nicht, schließlich bilden beide zusammen (noch) die Opposition im Rat der Stadt Bergkamen.
Nur war nie zwischen den beiden Parteien vereinbart worden, dass sich die FDP dem Abstimmverhalten der Christdemokraten anschließen müsste. Im Gegenteil: Es wurde ausdrücklich von vornherein klargestellt, dass die FDP eigenständig bleiben wird.

"Die FDP bleibt auch mit nur einer Stimme immer die FDP und entscheidet in jedem Einzelfall so, wie ich und meine Parteifreunde es für richtig halten", stellte Angelika Lohmann-Begander klar.
"Die Bergkamener Liberalen haben sich sowohl zur Wiederwahl von Herrn Dr. Peters als auch zur Wahl des zukünftigen Kämmerers eine Meinung gebildet und genau so habe ich am Dienstag bei der geheimen Wahl gestimmt", so Lohmann-Begander weiter.

Vielleicht wollte der Verfasser des oben angesprochenen Artikels ja der Wahrheit nicht so genau ins Auge sehen? Vielleicht hat die geheime Wahl ja doch Auswirkungen gehabt, die die Sozialdemokraten so nicht so gerne zur Kenntnis nehmen wollen? Feuer frei für Spekulationen- diesmal aber bitte ohne öffentlich das angebliche Stimmverhalten des liberalen Ratsmitglieds dem Leser zu unterbreiten.

Mit den besten Wünschen für alle liberalen Wähler aus Bergkamen und an dieser Stelle noch einmal unser ausdrücklicher Dank an alle, die bei der letzten Wahl FDP gewählt haben.

Lassen Sie sich versichern: Die FDP wird immer ihre eigene Meinung vertreten, ob nun als Einzelkämpferin im Rat oder - durch die Ergebnisse bei der Landtagswahl gestärkt - im Land. Eine Partei der Ja-Sager sind die Freidemokraten nie gewesen.

Graf Lambsdorff: Verheimlichung von Informationen unverantwortlicher Fehler

A. G. Lambsdorff
Die Bundesregierung wusste vor dem Abschuss des malaysischen Flugzeugs über der Ostukraine vom Risiko, warnte aber nicht davor. FDP-Präsidiumsmitglied Alexander Graf Lambsdorff bezeichnete die Verheimlichung hochkritischer Sicherheitsinformation als „einen gefährlichen und unverantwortlichen Fehler“. Beim Absturz des Flugzeugs am 17. Juli 2014 im Osten der Ukraine kamen 298 Menschen ums Leben.
mehr »

Gastbeitrag

Europa besinnt sich wieder auf Fortschritt und Freiheit

Europas Demokratien sind widerstandsfähiger, als viele dachten, glaubt Karl-Heinz Paqué, Vorstandsvize der Stiftung für die Freiheit. Trotz Brexit und Trump sei der Westen nicht unausweichlich auf dem Weg zurück zu geschlossenen Gesellschaften, erklärt ...
mehr »

Lindner: Große Koalition steckt in einer Sackgasse

Christian Lindner
Sie kamen, sie sahen – und nichts. Die Spitzen der Großen Koalition trafen sich am Wochenende zum ergebnislosen Gipfel. FDP-Chef Christian Lindner fasst zusammen: „Außer Spargel nichts gewesen.“ Eigentlich sollten heikle Themen wie der Mindestlohn oder die Bund-Länder-Finanzen endlich geklärt werden. Für den Freidemokraten ist unübersehbar, dass die schwarz-rote Regierung politisch in einer Sackgasse stecke, „die mindestens einer der Partner nicht mehr ohne Gesichtsverlust verlassen kann“.
mehr »

Ehe für alle

Deutschland darf die Gleichstellung nicht länger aussitzen

Die Ehe für alle rückt endlich in greifbare Nähe. Im Gastbeitrag für Focus Online zeigt JuLi-Chef Konstantin Kuhle drei Gründe auf, warum die Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare jetzt kommen muss. So sei das Thema mit Blick auf die Stimmung ...
mehr »

Landtagskandidat Rosemann besucht Bergkamener FDP

Foto : der Vorstand mit dem Landtagskandidaten von links : Michael Klostermann , sitzend Marion Kuehn-Seepe , Angelika Lohmann-Begander , Thomas Rosemann , Volker Totzek , Rainer Seepe
Foto : der Vorstand mit dem Landtagskandidaten von links : Michael Klostermann , sitzend Marion Kuehn-Seepe , Angelika Lohmann-Begander , Thomas Rosemann , Volker Totzek , Rainer Seepe
Der FDP-Ortsverband Bergkamen hat Freitagabend im Restaurant Forellenhof seinen ordentlichen Ortsparteitag abgehalten und nach vollzogener Bilanz die Ziele für dieses Jahr gesteckt, welche sich erst einmal auf die anstehende Landtagswahl konzentrieren .Nachdem die Ortsvorsitzende und Stadtverordnete Angelika Lohmann-Begander aus dem Rat Bergkamen und der Kreistagsfraktionsvorsitzende Michael Klostermann aus dem Kreis berichtet haben , informierte der Gast Thomas Rosemann, Landtagskandidat für Bergkamen , an dem Abend über Schwerpunkte den Wahlkampf betreffend und die damit verbundenen Aktionen und Veranstaltungen für die kommenden Monate .

Wolf: FDP-Fraktion bedauert Scheitern einer umfassenden Verfassungsänderung

Dr. Ingo Wolf
Dr. Ingo Wolf, Obmann der FDP-Landtagsfraktion in der Verfassungskommission des Landtags, erklärt zu dem Ergebnis der Gespräche: „Die FDP-Landtagsfraktion bedauert, dass zwischen den Fraktionen bislang keine Verständigung für eine umfassende Verfassungsänderung in NRW gefunden werden konnte. Dass um den besten Weg und einen gemeinsamen Kompromiss der Fraktionen gerungen wird, ist jedoch kein ungewöhnlicher parlamentarischer Vorgang. Aus Sicht der Freien Demokraten ist bedauerlich, dass weder die Einführung einer strikten Schuldenbremse sowie insbesondere einer Individualverfassungsbeschwerde bei landesrechtlichen Verstößen gegen Verfassungsrecht  -wie sie etwa in bereits in Baden-Württemberg gilt - vereinbart werden konnte. Es hätte dem größtem Bundesland gut zu Gesicht gestanden, einen individuellen Rechtsschutz für seine Bürgerinnen und Bürger in der Verfassung zu verankern. Den Menschen in NRW bleibt nun jedoch weiterhin die Möglichkeit verwehrt, bei der Behauptung von...
mehr »

Graf Lambsdorff: Griechenland muss sich entscheiden

A. G. Lambsdorff
Grexit oder doch kein Grexit – das ist hier die Frage. Bei „Anne Will“ wurde das Thema kontrovers diskutiert. Für Alexander Graf Lambsdorff liegt diese Entscheidung bei der griechischen Regierung. Die Tatsache, dass ein Austritt Griechenlands aus der Eurozone heute weniger Schrecken verbreite, sei eine Chance, betonte der Vizepräsident des Europäischen Parlaments. „Wir haben eine Union, die so unterschiedlich ist, da müssen wir auch mal etwas wagen.“
mehr »

Rekord-Kartellstrafe

Vestager hat zu Recht die Gangart verschärft

Drei Verfahren hat die EU-Kommission seit dem Jahr 2010 gegen Google eröffnet, in allen drohen dem Internetkonzern empfindliche Strafen. Nun hat EU-Kommissarin Margrethe Vestager im ersten davon eine Entscheidung verkündet - und eine Rekordstrafe verhängt. ...
mehr »